Black shale Datenbank

Es wurde eine europaweite Black Shale Datenbank in einem web-basiertem, interaktivem GIS-System aufgesetzt, die Informationen über die Verteilung und Charakteristika europäischer Black Shales umfasst.

 

In den ersten zwei Jahren wurden eine Sharepoint-Projekt-Website, das Datenbankmodell und ein Web-Viewer erstellt. Für 26 europäische Länder wurden die geochemischen Daten von 1420 Bohrungen und 383 Aufschlüssen aus öffentlichen Quellen zusammengestellt. Insgesamt wurden die Daten von 19424 Proben in die EBSD aufgenommen. Darüber hinaus wurden verschiedene Karten (Verteilung, Tiefe, Mächtigkeit, Paläogeographie, Geologie, Reife, TOC) zusammengestellt und in die EBSD integriert. In einer letzten Phase wurden für mehrere priorisierte Länder (Bulgarien, Tschechien, Dänemark, Deutschland, Ungarn, Litauen, Niederlande, Rumänien und Schweden), Protokolle, geologische/seismische Profile sowie weitere Daten wie Temperatur und Druck gesammelt und in die ESDB aufgenommen. Im vergangenen Jahr arbeitete TNO an einer Synthese, um ausgewählte Schiefergasintervalle nach überwiegend wissenschaftlichen Kriterien zu bewerten.

Darüber hinaus wurde eine detaillierte Studie unter Verwendung der EBSD-Daten über das Potential des Alum Shales, eines frühpaläozoischen Schiefergasintervall im Ostseeraum, abgeschlossen.